Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zeitung: CSU-Spitze diskutiert über Merkel-Einladung zu Parteitag

Zeitung: CSU-Spitze diskutiert über Merkel-Einladung zu Parteitag

Archivmeldung vom 10.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Angela Merkel Bild: World Economic Forum, on Flickr CC BY-SA 2.0
Angela Merkel Bild: World Economic Forum, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Führung der CSU diskutiert, die CDU-Vorsitzende und Kanzlerin Angela Merkel erstmals nicht zu einem Parteitag einzuladen.

Wie "Bild" unter Berufung auf hochrangige CSU-Kreise berichtet, hat Merkel für den CSU-Parteitag, der am 20. und 21. November stattfinden soll, noch keine Einladung erhalten.

Grund ist die Unzufriedenheit der CSU mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. "Wir wollen keinen Parteitag, auf dem es Buhrufe gibt", zitiert "Bild" einen ranghohen CSU-Politiker, der mit den Vorgängen vertraut ist. Allerdings sei eine endgültige Entscheidung, ob Merkel eine Einladung erhalte, noch nicht gefallen. Zwischen CDU und CSU ist es seit Jahrzehnten Brauch, den Vorsitzenden der Schwesterpartei zum Parteitag einzuladen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anti in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige