Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: CDU-Führung strebt Annäherung an FDP an

Bericht: CDU-Führung strebt Annäherung an FDP an

Archivmeldung vom 15.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Schwarz - Gelb / Parteien
Schwarz - Gelb / Parteien

Bild: birgitH / pixelio.de

Die CDU-Führung strebt vor der Bundestagswahl offenbar eine stärkere Annäherung an den früheren Koalitionspartner FDP an. Für den 26. April seien Politiker von CDU, CSU und FDP zum Treffen der sogenannten "Kartoffelküche" eingeladen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". In privater Runde sollen Gemeinsamkeiten für ein mögliches Bündnis ausgelotet werden, schreibt das Magazin. Für die Liberalen hätten unter anderem Generalsekretärin Nicola Beer zugesagt.

Auf Unionsseite wollten Gesundheitsstaatssekretärin Annette Widmann-Mauz, Fraktionsvize Ralph Brinkhaus und der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung MIT, Carsten Linnemann, teilnehmen. Führende FDP-Politiker warnen unterdessen vor Koalitionen um jeden Preis. Präsidiumsmitglied Hermann Otto Solms sagte dem Nachrichtenmagazin: "Wir wollen nicht wieder aus taktischen, sondern aus inhaltlichen Gründen gewählt werden."

Baden-Württembergs FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke stellte klar: "Wenn FDP-Inhalte nach der Wahl nicht umsetzbar sind, müssen wir in die Opposition gehen." Auch die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding betonte: "Wir werden vor der Wahl unsere Forderungen benennen, die wir in einer Koalition unbedingt durchsetzen wollen. Ob und mit wem das am besten geht, werden wir nach der Wahl sehen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige