Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Helmut Schmidt: "Ich bin nie ganz gesund gewesen"

Helmut Schmidt: "Ich bin nie ganz gesund gewesen"

Archivmeldung vom 28.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Helmut Schmidt bei einer Veranstaltung im Medienzentrum Passau, Oktober 2008
Helmut Schmidt bei einer Veranstaltung im Medienzentrum Passau, Oktober 2008

Foto: Aconcagua
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Helmut Schmidt hat bei der ZEIT KONFERENZ Gesundheitsstandort Deutschland über seine Krankheiten während seiner politischen Laufbahn gesprochen. Er sei noch keine 50 Jahre alt gewesen, als er gemerkt habe, dass ihm das Leben als Politiker zusetzte. "Ich bin nie ganz gesund gewesen", sagte er im Gespräch mit ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und seinem Arzt Prof. Dr. Med. Heiner Greten.

Schmidt sagte, er sei vermutlich annähernd hundertmal bewusstlos geworden. Das habe ihn aber nicht davon abgehalten, seine "politische Pflicht zu tun". Inzwischen habe er den fünften Herzschrittmacher, und der sei "viel brauchbarer" als der erste.

Greten betonte das Vertrauensverhältnis zwischen ihm und Helmut Schmidt als Patient. Er kommuniziere nur das, was Schmidt wolle. Aktiv gehe er nie auf die Medien zu. Schmidt betonte, dass die Deutschen weniger neugierig als beispielsweise die US-Amerikaner seien, was den Gesundheitszustand von Politikern angehe. "Wir wissen nicht, wie gesund die letzten Bundeskanzler waren oder wie gesund Frau Merkel ist. Und es interessiert uns auch nicht."

Quelle: DIE ZEIT (ots)

Anzeige: