Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linksparteichefin Kipping fordert Entlassung von Sachsens Innenminister wegen umstrittenem Polizeieinsatz bei "Querdenker"-Demo

Linksparteichefin Kipping fordert Entlassung von Sachsens Innenminister wegen umstrittenem Polizeieinsatz bei "Querdenker"-Demo

Archivmeldung vom 16.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Hundertausende friedliche Demonstranten protestieren für Friede, Freiheit und gegen eine Diktatur am 07.11.2020.
Hundertausende friedliche Demonstranten protestieren für Friede, Freiheit und gegen eine Diktatur am 07.11.2020.

Bild: SS Video: "Heldenstadt Leipzig, Wahlfälschungen in den USA?: Die Woche COMPACT" (https://youtu.be/tYYbFXRrpfU) / Eigenes Werk

Linksparteichefin Katja Kipping hat Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer aufgefordert, seinen Innenminister Roland Wöller (beide CDU) zu entlassen. Hintergrund ist der umstrittene Polizeieinsatz bei der Demonstration von 20.000 Kritikern der Corona-Maßnahmen vor einer Woche in Leipzig.

"Was in Leipzig schiefgelaufen ist, hatte seine Wurzel schon in der Einsatzplanung", sagte Kipping der Düsseldorfer "Rheinischen Post. Der Landesinnenminister sei immer noch dabei, die Pannen schönzureden statt Konsequenzen zu ziehen. "Das ist ein Unding." Dass 2700 Beamtinnen und Beamte nicht in der Lage seien, rund 20.000 Protestierende in Schach zu halten, darunter Hunderte militante Rechte, sei klar gewesen. "Das sieht so aus, als hätte die Polizei nie die Absicht gehabt, hier die Lage unter Kontrolle zu halten." Das sei ein fatales Signal. "Er muss die Verantwortung übernehmen oder entlassen werden."

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mahnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige