Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD fordert Klärung des Korruptionsverdachtes bei der "Gorch Fock"

SPD fordert Klärung des Korruptionsverdachtes bei der "Gorch Fock"

Archivmeldung vom 14.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Dieter Schütz / pixelio.de
Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Die SPD hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur Klärung des Korruptionsverdachtes im Zusammenhang mit den auf 135 Millionen angewachsenen Reparaturkosten des Segelschulschiffes "Gorch Fock" aufgerufen. "Die internen Abläufe und die gesamte Geschäftsbeziehung zur Reparaturwerft müssen überprüft werden", sagte SPD-Verteidigungsexperte Fritz Felgentreu der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Nach der Entscheidung über einen Untersuchungsausschuss zu den Beraterverträgen werde die mögliche Korruption bei der "Gorch-Fock"-Reparatur zum "nächsten Stresstest für das Verteidigungsministerium", erklärte der SPD-Politiker. Ein für die Kostenprüfung zuständiger Mitarbeiter des Marinearsenals hatte eine Vorteilsannahme eingeräumt.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: