Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Rülke: Ausgeglichener Haushalt ist kein Problem

Rülke: Ausgeglichener Haushalt ist kein Problem

Archivmeldung vom 03.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hans-Ulrich Rülke, 2013
Hans-Ulrich Rülke, 2013

Foto: Sven Teschke
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef der FDP-Fraktion im Stuttgarter Landtag, Hans-Ulrich Rülke, wirft der grün-roten Landesregierung fehlenden Ehrgeiz bei der Haushaltssanierung vor. Angesichts der anhaltend hohen Steuereinnahmen und der niedrigen Zinsen sei es "kein Problem, zu einem ausgeglichenen Haushalt zu kommen", sagte Rülke im Interview mit der Stuttgarter Zeitung.

Der FDP-Politiker hält zwar einen Stellenabbau im Landesdienst für nötig, nicht aber die von Grün-Rot angekündigten Streichung von 11600 Lehrerstellen. Ein Verzicht auf 6000 bis 7000 Lehrerstellen sei völlig ausreichend und angesichts des Schülerrückgangs verkraftbar, sagte Rülke. Außerdem sollten 5000 Stellen in anderen Bereichen der Landesverwaltung wegfallen. Wo genau gespart werde, müsse die Regierung aber schon selbst sagen. Diese Aufgabe dürfe sie nicht der Opposition zuschieben.

Quelle: Stuttgarter Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: