Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AKK will Umfragehoch der Union nicht überbewerten

AKK will Umfragehoch der Union nicht überbewerten

Archivmeldung vom 24.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Annegret Kramp-Karrenbauer (2018)
Annegret Kramp-Karrenbauer (2018)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit Blick auf die aktuell guten Umfrageergebnisse der Union davor gewarnt, die Bundestagswahl im kommenden Jahr schon für gewonnen zu halten. Niemand glaube, dass das Wahljahr 2021 so gut wie gelaufen sei, sagte Kramp-Karrenbauer der "Welt am Sonntag".

Die CDU werde weiter versuchen, sich programmatisch und personell gut aufzustellen. "Wir stehen für eine wertebasierte, selbstbewusst gelassene, bürgerlichen Politik. Dafür gibt es einen großen Bedarf", so die Parteivorsitzende weiter. Die meisten Bürger wollten "keine linken rot-rot-grünen Abenteuer". Zu dem Bekenntnis des designierten FDP-Generalsekretärs zu einer möglichen Ampel-Koalition sagte die CDU-Chefin: "Aus dem `besser nicht regieren als falsch regieren` ist anscheinend ein besser mit irgendjemandem regieren, als gar nicht regieren geworden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Querdenken Demonstration am 12.12.2020 in Frankfurt (Main)
60311 Frankfurt (Main)
12.12.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seitan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige