Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Arbeitnehmerflügel für deutliche Kurzarbeitergeld-Anhebung

CDU-Arbeitnehmerflügel für deutliche Kurzarbeitergeld-Anhebung

Archivmeldung vom 20.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dr. Christian Bäumler
Dr. Christian Bäumler

Bild: Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA)

Christian Bäumler, stellvertretender Bundesvorsitzender der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), fordert deutliche Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld in der Coronakrise.

"Arbeitnehmern, die nicht durch Tarifvertrag abgesichert sind, droht bei Kurzarbeit null der soziale Absturz. Die Folge wäre eine wirtschaftliche Abwärtsspirale", sagte Bäumler dem "Handelsblatt". Er befürworte daher eine auf sechs Monate befristete Anhebung des Kurzarbeitergeldes auf 80 Prozent des Nettoeinkommens.

"Zusätzlich sollte ein Mindestkurzarbeitergeld in Höhe von 1.200 Euro eingeführt werden, um Geringverdiener gezielt zu unterstützen", fügte Bäumler hinzu. Zuvor hatte sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine Anhebung des Kurzarbeitergeldes ausgesprochen. Die Forderung des DGB, die staatlichen Zuschüsse von 60 auf 80 Prozent der Nettoeinbußen (87 Prozent bei Arbeitnehmern mit Kindern) für die Monate Mai, Juni und Juli aufzustocken, nannte Heil in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" plausibel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reisst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige