Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäuble: Kein Abbau der kalten Progression 2016

Schäuble: Kein Abbau der kalten Progression 2016

Archivmeldung vom 17.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Wolfgang Schäuble im Oktober 2012
Wolfgang Schäuble im Oktober 2012

Foto: RudolfSimon
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat klargestellt, dass er für 2016 keinen Plan für den Abbau der kalten Progression hat. "Den Plan kenne ich nicht und ich habe auch darüber mit niemandem gesprochen", sagte er im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe) und wies damit einen Bericht des "Spiegel" aus der vergangenen Woche zurück.

Bei der letzten Steuerschätzung habe es für den Bund für das laufende Jahr - im Gegensatz zu Ländern und Kommunen - ein kleines Minus gegeben. Neue finanzielle Spielräume gebe es also nicht, bekräftigte er. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte bereits gesagt, dass sie in dieser Legislaturperiode "keine finanziellen Spielräume" sehe, um die kalte Progression zu korrigieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jordan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige