Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Tourismusbeauftragter Bareiß kritisiert kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer

Tourismusbeauftragter Bareiß kritisiert kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer

Archivmeldung vom 06.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Thomas Bareiß (2017)
Thomas Bareiß (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), hat die geplante kostenlose Abgabe von Corona-Tests an Reiserückkehrer kritisiert.

"Verantwortungsvolles Reisen beginnt bereits mit der Urlaubsplanung, die in diesen Zeiten eben auch einen Corona-Test umfasst. Die möglichen Kosten für einen Test gehören damit grundsätzlich zu den Reisekosten und müssen nicht zwingend von der Solidargemeinschaft getragen werden", sagte Bareiß der Düsseldorfer "Rheinischen Post.

Er begrüßte hingegen die Aufhebung der Reisewarnung für vier türkische Provinzen in Urlaubsgebieten. "Die Regionen Antalya, Izmir, Aydın und Muğla sind extrem beliebt bei deutschen Touristen, das dürfte den deutsch-türkischen Tourismus stark fördern." Davon würden Unternehmen profitieren und damit deutsche Arbeitsplätze erhalten bleiben. "Reisen verbindet Länder und Kulturen miteinander und trägt somit zum Zusammenhalt bei. Das ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je." Die Entscheidung sei ein wichtiges Signal für potentielle Urlauber und schaffe neues Vertrauen ins Reisen. Wichtig blieben Achtsamkeit und Respekt gegenüber den Mitreisenden. Der Schutz der Gesundheit stehe an erster Stelle.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unfpa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige