Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Söder: "Grüne sind wieder eine reine Verbotspartei"

Söder: "Grüne sind wieder eine reine Verbotspartei"

Archivmeldung vom 22.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bündnis90 / Die Grünen sind, in den Augen der meisten Menschen, zwischenzeitlich eine reine Verbotspartei (Symbolbild)
Bündnis90 / Die Grünen sind, in den Augen der meisten Menschen, zwischenzeitlich eine reine Verbotspartei (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die Grünen kritisiert und das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. "Die Grünen sind wieder eine reine Verbotspartei geworden. Sie wollen keine neuen Bundesstraßen bauen, erklären das Auto zum Feind oder wollen Ölheizungen sofort verbieten", sagte Söder dem Nachrichtenportal T-Online.

Zum Klimapaket erklärte der bayerische Ministerpräsident: "Das Klimapaket ist nicht radikal, sondern solide." Und: "Natürlich müssen wir in einiger Zeit nachschauen, welche Maßnahmen wirksam waren und welche nicht. Wichtig ist, dass wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht verlieren. Wir brauchen einen sachlichen Diskurs ohne Polemik, und es soll Schluss sein mit den ideologischen Glaubenskriegen in der Klimadebatte." Auf die Frage, ob er sich auf eine künftige Kanzlerkandidatur für die Union vorbereite, antwortete Söder: "Ich fühle mich in der Rolle als Ministerpräsident und Parteivorsitzender gut aufgehoben und nicht als Kanzlerkandidat."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tagen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige