Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gesundheitsminister: Kitas und Schulen machen zuerst auf

Gesundheitsminister: Kitas und Schulen machen zuerst auf

Archivmeldung vom 05.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich dem Versprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel angeschlossen, wonach Familien Priorität bei eventuellen Lockerungen haben.

"Wenn und sobald wir öffnen, dann zuerst bei Kitas und Schulen", sagte Spahn am Freitag in der Bundespressekonferenz. Ähnlich hatte sich die Kanzlerin auch am letzten Wochenende in ihrem Video-Podcast geäußert. Einen möglichen Termin nannte der Gesundheitsminister nicht. "Wir sind auf dem Weg raus aus der Pandemie", sagte Spahn.

Diesen Weg müsse man "entschlossen, aber vorsichtig" gehen. RKI-Chef Lothar H. Wieler ergänzte, die Situation sei "noch lange nicht unter Kontrolle". Drei Varianten machten derzeit am meisten Sorge. Die erstmals in Großbritannien nachgewiesene Variante B117 sei ansteckender und es gebe nun auch Hinweise, dass sie zu schwereren Verläufen führen könne, sagte Wieler. Die Variante habe derzeit in Deutschland einen Anteil von sechs Prozent, so der RKI-Chef - mit steigender Tendenz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mammon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige