Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gysi: Ab Januar Gespräche mit SPD über künftige Regierungsbündnisse

Gysi: Ab Januar Gespräche mit SPD über künftige Regierungsbündnisse

Archivmeldung vom 20.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Gregor Gysi 2013 beim Wahlhearing des DOSB
Gregor Gysi 2013 beim Wahlhearing des DOSB

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gregor Gysi, Fraktionschef der Linken im Bundestag, will bereits im Januar Gespräch mit der SPD-Spitze über künftige Regierungsbündnisse aufnehmen. Die Linke habe "erreicht, dass die SPD ihren Beschluss aufgegeben hat, mit uns nicht mehr zu koalieren, sondern sagt, dass sie das nächste Mal auch mit uns sprechen", sagte Gysi im Gespräch mit "hr-Info". "Die haben vielleicht gedacht, sie machen das aus taktischen Gründen. Aber wenn du so eine Tür aufmachst, das weiß ich, kriegst du die nicht wieder zu."

Deshalb wolle er jetzt bald mit SPD-Chef Sigmar Gabriel sprechen, "und dann mal sehen, was geht und was nicht geht". Ziel müsse sein, mittelfristig die inhaltlichen Positionen von SPD und Linken miteinander abzugleichen. Gysi plädierte im Gespräch mit "hr-Info" dafür, dass Vertreter beider Parteien über Soziales und Wirtschaftsthemen, über Europapolitik und Friedensfragen miteinander sprechen. Auf diese Weise soll ausgelotet werden, ob eventuell mit Blick auf die nächste Bundestagswahl 2017 eine Zusammenarbeit von Linken und SPD denkbar wäre.

f<Die Opposition gegen die große Koalition läuft aus Sicht Gysis noch nicht rund. Der Fraktionschef der Linken beschrieb in "hr-Info" das Verhältnis seiner Fraktion zu den Grünen so: "Also im Augenblick ist das noch so `ne Rangelei zwischen uns, das hat zum Teil leicht kindische Züge." Sowohl die Linke als auch die Grünen hätten sich noch nicht daran gewöhnt die einzigen Oppositionsfraktionen zu sein. "Die Grünen müssen ihre Rolle noch finden", sagte Gysi und fügte hinzu: "Wir übrigens auch."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: