Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Haseloff zu Corona-Maßnahmen: "Dafür muss es keine zentrale Order aus Berlin geben"

Haseloff zu Corona-Maßnahmen: "Dafür muss es keine zentrale Order aus Berlin geben"

Archivmeldung vom 27.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Reiner Haseloff (2017)
Reiner Haseloff (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat vor den Corona-Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten Forderungen nach bundesweit völlig einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen zurückgewiesen.

"Bundesländer mit einem anderen Infektionsgeschehen müssen strikter vorgehen - das können sie aber auch ohne weiteres aus eigener Kraft tun. Dafür muss es keine zentrale Order aus Berlin geben. Wir haben immer gesagt: Regionale Flexibilität bei bundeseinheitlichen Instrumenten und Regeln", sagte Haseloff der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe). Er verstehe die "Rufe nach einem Zentralstaat" nicht.

"Ich bin ein Verfechter des Föderalismus, wir sind mit unserer Ordnung bisher gut gefahren. Damit wird die unterschiedliche wirtschaftliche und soziale Situation der Bundesländer besser abgebildet. Wir haben auch in Sachsen-Anhalt landesweit einheitliche Regelungen, die werden aber abhängig von den Infektionszahlen in den Kreisen oder kreisfreien Städten wirksam. Probleme vor Ort können am besten vor Ort gelöst werden", sagte der 66-Jährige, der ab November Präsident des Bundesrates sein wird.

Der in der DDR sozialisierte Christdemokrat wies auch Kritik zurück, die Maßnahmen gegen Corona seien "diktatorisch": "Wer eine Diktatur erlebt hat, weiß, dass wir hier rechtsstaatlich handeln. Wer unseren Staat und die Corona-Maßnahmen mit einer Diktatur vergleicht, verfälscht die Geschichte. Bei uns kann jeder zu den Corona-Maßnahmen seine Meinung sagen - das ist das Gegenteil von Diktatur", sagte Haseloff der Zeitung.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wirt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige