Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zeitung: Attacke auf Bundestagsabgeordnete in Afrika

Zeitung: Attacke auf Bundestagsabgeordnete in Afrika

Archivmeldung vom 16.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Heinz-Peter Haustein Bild: heinz-peter-haustein.de
Heinz-Peter Haustein Bild: heinz-peter-haustein.de

Auf den Autokonvoi von sechs Bundestagsabgeordneten in Sansibar ist nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" ein Anschlag verübt worden. Ein bislang Unbekannter habe demnach am Freitagmorgen das Vorausfahrzeug des Konvois mit einem schweren Wurfgeschoss attackiert, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Teilnehmerangaben. Der Konvoi befand sich auf dem Weg vom Hotel zum Flughafen von Sansibar. Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt. Die Bundestagsabgeordneten, die im zweiten Fahrzeug saßen, blieben dagegen unversehrt.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete und Mitreisende Heinz-Peter Haustein, erklärte in der "Bild-Zeitung": "Wir hatten Glück im Unglück." Bei dem Attentäter habe es sich um einen "Fanatiker" gehandelt, der "aus dem Hinterhalt" kam. Man sei froh, dass nicht noch mehr passiert sei.

Haustein hatte zusammen mit fünf weiteren Haushaltspolitikern des Bundestages elf Tage lang mehrere Länder in Afrika bereist. Seit Freitagnachmittag ist die Delegation zurück in Deutschland.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte aufbau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige