Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pazderski: Fünf Jahre SPD-Regierender Müller - Kein schöner Tag für Berlin

Pazderski: Fünf Jahre SPD-Regierender Müller - Kein schöner Tag für Berlin

Archivmeldung vom 11.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Georg Pazderski (2019)
Georg Pazderski (2019)

Bild: AfD Deutschland

Grassierender Linksextremismus, hohe Kriminalität, schlechte Bildung – Nach fünf Jahren liegt die SPD in Berlin auf 16 Prozent: noch zu viel!

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und AfD-Landesvorsitzende Georg Pazderski sieht in der fünfjährigen Amtszeit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) keinen Grund zum Jubeln angesichts der bürgerfeindlichen, grün-linksorientierten Politik : „Wenn der Niedergang der deutschen Sozialdemokratie ein Gesicht hat, dann ist es seines: Müller regiert im Jubiläumsjahr „30 Jahre Mauerfall“ mit der Mauermörderpartei SED/Linke. Willy Brandt und Ernst Reuter rotieren im Grab. Er trägt den verfassungswidrigen „Mietendeckel“ seiner Hausbesetzerkoalitionspartner mit, der Eigentümer kalt enteignet und die Wohnungsnot in Berlin noch verschärft. Grassierender Linksextremismus, hohe Kriminalität, schlechte Bildung – SPD in Berlin bei 16 Prozent – noch zu viel!“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hassen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige