Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Jung verärgert über Steinbachs CDU-Austritt

Jung verärgert über Steinbachs CDU-Austritt

Archivmeldung vom 16.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Franz Josef Jung Bild: bundesregierung.de
Franz Josef Jung Bild: bundesregierung.de

In der CDU wächst die Verärgerung über den Parteiaustritt der langjährigen Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach: "Ich halte das Verhalten von Erika Steinbach für verantwortungslos", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Franz Josef Jung, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Ohne die CDU wäre Sie niemals in den Bundestag gekommen." Auch den Einsatz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Zentrum gegen Vertreibungen scheine die frühere Präsidentin des Bundes der Vertriebenen "völlig vergessen zu haben", kritisierte der einstige Bundesverteidigungsminister.

Völlig vergessen zu haben scheint Jung auch, daß Steinbach zu Recht die Abkehr von Recht und Ordnung beklagte, die unter Merkel (CDU) stattfand, indem diese hunderttausende illegale Einwanderer in die EU und Deutschland einschleußen lies bzw. es zumindest duldete.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kneipe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige