Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Fraktionschef: Rückrufaktion von VW-Fahrzeugen nur der erste Schritt

Grünen-Fraktionschef: Rückrufaktion von VW-Fahrzeugen nur der erste Schritt

Archivmeldung vom 16.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Anton (Toni) Hofreiter Bild: Stefan Kaminski / toni-hofreiter.de
Dr. Anton (Toni) Hofreiter Bild: Stefan Kaminski / toni-hofreiter.de

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den vom Kraftfahrtbundesamt angeordneten Rückruf von 2,4 Millionen VW-Fahrzeugen mit manipulierter Abgas-Software als "überfällig" bezeichnet. Er freue sich, dass das Kraftfahrtbundesamt "aus seiner Lethargie erwacht" sei, sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Diese Aktion könne aber nur der erste Schritt sein, um aus der Vertrauenskrise von VW herauszukommen. Hofreiter forderte eine Prüfoffensive mit herstellerunabhängigen Tests unter realen Bedingungen auf der Straße. Damit sollte das Umweltbundesamt beauftragt werden. "Es muss ein Ende haben mit der Kungelei in der Autoindustrie. Alles muss auf den Tisch", verlangte der Grünen-Politiker. Dass die Regierungskoalition die öffentliche Übertragung einer Anhörung im Bundestag zum Thema VW abgelehnt habe, zeige weiterhin ein gestörtes Verhältnis zur Transparenz von Union und SPD.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mitten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige