Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Oettinger: Merkel wird Nachfolge in den nächsten Jahren einleiten

Oettinger: Merkel wird Nachfolge in den nächsten Jahren einleiten

Archivmeldung vom 12.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Fragezeichen, Anonym, Unbekannt, Schatten, Spion & Silouette (Symbolbild)
Fragezeichen, Anonym, Unbekannt, Schatten, Spion & Silouette (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) geht davon aus, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Nachfolge in den nächsten vier Jahren einleiten wird. "Dass die Kanzlerin in die letzte Periode geht, ist doch allen klar", sagte der CDU-Politiker am Montag im Deutschlandfunk. "Und ich halte sie für so klug und so erfahren, dass sie Fehler der Vergangenheit wie Helmut Kohl nicht wiederholen wird, sondern in geschickter Weise in diesen vier Jahren die Nachfolge einleiten wird."

Am Ende werde sich die Nachfolge "mit Sicherheit geordnet vollziehen". Merkels potenzieller Nachfolger müsse nicht unbedingt ins Kabinett, so Oettinger. Man brauche nicht zwingend ein herausragendes Amt, um dann für eine Partei der Spitzenkandidat zu sein. Der EU-Kommissar zeigte sich zuversichtlich, dass der Übergang gelingen wird: "Ich glaube, wir haben ein Potenzial von Leuten, Regierungschefs in deutschen Ländern, mögliche Minister und Staatssekretäre, die, wenn es gilt, in drei Jahren benannt werden und dann in vier Jahren für uns antreten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte chor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige