Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Chebli deaktiviert Facebook-Account wegen Hass-Nachrichten

Chebli deaktiviert Facebook-Account wegen Hass-Nachrichten

Archivmeldung vom 22.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Sawsan Chebli mit US-Botschafter Richard Grenell (2018)
Sawsan Chebli mit US-Botschafter Richard Grenell (2018)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) hat ihren Facebook-Account wegen Hass-Nachrichten deaktiviert. "Mein Facebook-Account hat sich zu einem Tummelplatz für Nazis und Extremisten aller Couleur entwickelt", sagte Chebli der "Bild". Es seien Hunderte, manchmal sogar Tausende Hassbotschaften unter einem Post gewesen. "Und zwar unabhängig vom Inhalt. Egal, was ich gepostet habe, es wurde mit Hass und Hetze reagiert. Und diesen Leuten möchte ich einfach keine Plattform mehr bieten."

Deshalb habe sie sich entschieden, vorerst ihren Facebook-Account zu deaktivieren. "Ob und wann ich wieder online gehe, kann ich Stand heute nicht sagen", so Chebli.

Die Staatssekretärin war am Wochenende von einem Nutzer wegen eines Fotos mit einer Rolex-Uhr angegriffen worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grunzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige