Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Spahn warnt vor zu hohen Erwartungen an Pflegereform

Spahn warnt vor zu hohen Erwartungen an Pflegereform

Archivmeldung vom 20.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hat vor zu hohen Erwartungen an die versprochene Pflegereform gewarnt. Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff werde "zur Lösung aller Probleme verklärt" und "mit völlig überzogenen Wunschvorstellungen überfrachtet", sagte Spahn dem "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe).

"Es werden Erwartungen geweckt, die kein Mensch erfüllen kann." Es handle sich lediglich um ein "zielgenaueres Begutachtungssystem", das "nicht automatisch zu mehr Personal und besseren Leistungen" führe, erklärte Spahn. "So ehrlich muss man sein."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mauer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige