Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef Lindner bekräftigt Absage an etwaige Ampel-Koalition nach der NRW-Landtagswahl im Mai 2017

FDP-Chef Lindner bekräftigt Absage an etwaige Ampel-Koalition nach der NRW-Landtagswahl im Mai 2017

Archivmeldung vom 16.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Christian Lindner Bild: Liberale, on Flickr CC BY-SA 2.0
Christian Lindner Bild: Liberale, on Flickr CC BY-SA 2.0

Für die Zeit nach der Landtagswahl am 17. Mai in Nordrhein-Westfalen hat FDP-Chef Christian Lindner seine Absage an eine etwaige Ampel-Koalition bekräftigt. "In NRW wollen wir Rot-Grün ablösen und nicht verlängern. Auf diese Festlegung können unsere Wähler sich verlassen", sagte Lindner der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung.

Die Freien Demokraten wollen "schlicht eine andere Politik, als die von SPD und Grünen seit fast sieben Jahren verantwortete". Gefragt, ob Schwarz-Rot-Gelb eine Option sei, antwortete Lindner: "Dazu wird zum Glück arithmetisch keine Notwendigkeit bestehen." Laut den jüngsten gebe es neben der von der FDP ausgeschlossenen Ampel-Koalition die Optionen einer Großen Koalition und einer Mehrheit von CDU, FDP und Grünen. Für Letztere, auch "Jamaika-Koalition" genannt, fehlt Lindner aber nach eigenem Bekunden "schlicht die Fantasie, welche inhaltlichen Projekte daraus erwachsen könnten: "Für uns gilt, dass wir lieber in die Opposition gehen, wenn wir nicht wirklich etwas bewegen können."

Quelle: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zuruf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige