Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik In der CDU droht Kampfabstimmung um Amt des Bundestagsvizepräsidenten

In der CDU droht Kampfabstimmung um Amt des Bundestagsvizepräsidenten

Archivmeldung vom 20.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Michael Grosse-Brömer (2015), Archivbild
Michael Grosse-Brömer (2015), Archivbild

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der CDU könnte es zu einer Kampfabstimmung um das Amt des Bundestagsvizepräsidenten kommen. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" aus Fraktionskreisen erfuhr, haben sowohl der bisherige Parlamentarische Geschäftsführer, Michael Grosse-Brömer als auch die bisherigen Staatsministerinnen Monika Grütters (Kultur) und Annette Widmann-Mauz (Integration) Interesse an dem Posten.

Auch der CDU-Politiker Hermann Gröhe stünde demnach für das Amt zur Verfügung. Alle Versuche, sich auf einen Kandidaten oder eine Kandidatin zu einigen, sind demnach bislang gescheitert, hieß es. Am kommenden Montag, einen Tag vor der konstituierenden Sitzung des Bundestages am Dienstag, muss die Fraktion eine Entscheidung treffen.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heizt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige