Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Neuer Streit um Smiley-Kennzeichnung für Hygiene in Restaurants

Neuer Streit um Smiley-Kennzeichnung für Hygiene in Restaurants

Archivmeldung vom 01.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Ilse Aigner / Bild: bundestag.de
Ilse Aigner / Bild: bundestag.de

Grüne, Linke und die FDP drängen nach Informationen des Tagesspiegels (Donnerstagausgabe) auf eine schnelle Einführung der Smiley-Kennzeichnung in Deutschland. Die Grünen und die Linke wollen an diesem Donnerstag Anträge in den Bundestag einbringen, in denen sie ein bundesweit einheitliches, verpflichtendes Smiley-Kennzeichnungssystem für die Hygiene in Restaurants, Imbissen, Kantinen und Lebensmittelgeschäften fordern.

Der verbraucherpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Erik Schweickert, forderte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) zum Handeln auf. "Dass ein für die Verbraucher transparentes System der Kennzeichnung von Ergebnissen der Lebensmittelkontrollen bei Gaststätten nicht durch einen Verschiebebahnhof der Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern auf der Strecke bleibt", sollte auch in ihrem Interesse liegen, heißt es in einem Brief, der dem Tagesspiegel vorliegt. Aigner dürfe die Verantwortung "nicht allein auf die Ländervertreter abwälzen."

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte santo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige