Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Haseloff will Arbeitspflicht für bestimmte Bürgergeldempfänger

Haseloff will Arbeitspflicht für bestimmte Bürgergeldempfänger

Archivmeldung vom 29.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Leibeigene um 1310: Sie hatten geringfügig mehr Rechte als die Deutschen in 2020 (Symbolbild)
Leibeigene um 1310: Sie hatten geringfügig mehr Rechte als die Deutschen in 2020 (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, nicht nur Asylsuchende, sondern auch schwer zu vermittelnde Bürgergeldempfänger zu gemeinnütziger Arbeit zu verpflichten. Gegenüber dem TV-Sender "Welt" begrüßte Haseloff am Donnerstag die Idee, dass "durchaus auch arbeitsfähige" Bürgergeldempfänger gemeinnützige Arbeit machen können.

Das sei rechtlich möglich und geschehe auch vereinzelt. Es sei wichtig, dass auch Bürgergeldempfänger "integriert werden in den Arbeitsmarkt - durch Vermittlung, aber eben auch, wenn das nicht klappt, durch entsprechende Heranziehung im Bereich der Kommunen." 

Bei der Idee einer Bezahlkarte für Bürgergeldempfänger ist Haseloff allerdings skeptisch. Danach gefragt verwies Haseloff auf rechtliche Vorgaben: "Die Grundsicherung über das Bürgergeld ist eine verfassungsgemäße Leistung, die zu zahlen ist, auf die ein Rechtsanspruch besteht." Allerdings könne man sich "sicherlich darüber unterhalten", ob "alles, was dort hineingerechnet wird", auch wirklich "in der richtigen Höhe zu liegen kommt", so Haseloff. Das habe allerdings mit der Bezahlkarte selbst nichts zu tun.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte engel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige