Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Fricke sieht Spielraum für Steuerentlastungen

Fricke sieht Spielraum für Steuerentlastungen

Archivmeldung vom 26.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Otto Fricke (2017)
Otto Fricke (2017)

Foto: Kellinho
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der haushaltspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Otto Fricke, sieht nach der neuen Steuerschätzung Spielraum für Steuerentlastungen in den Haushalten - wenn die Politik auf Mehrausgaben in den nächsten Jahren verzichte. "Die goldenen Jahre sind vorbei. Das heißt aber nicht, dass wir auf einmal vor einem Desaster stünden. Die Einnahmen steigen weiter", sagte Fricke der "Passauer Neuen Presse" (Online-Ausgabe). Das Steueraufkommen wachse auch in den nächsten Jahren, so der FDP-Politiker.

Daher müsse die Politik entscheiden, ob sie die Mehreinnahmen des Staates für zusätzliche Ausgaben nutzen möchte oder ob sie den Bürgern weniger wegnehme. Die Große Koalition habe in den vergangenen Jahren nichts zurückgegeben an die Bürger und Unternehmen, sagte Fricke. "Es ist ein Gebot der Fairness, nicht immer weiter an der Ausgabenschraube zu drehen, sondern etwas an die Leistungsträger unserer Gesellschaft zurückzugeben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte selbe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige