Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Nicht falsche Asylbescheide, sondern gefälschte Identitäten sind das Problem

Nicht falsche Asylbescheide, sondern gefälschte Identitäten sind das Problem

Archivmeldung vom 22.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Dr. Bernd Baumann (2018)
Dr. Bernd Baumann (2018)

Bild: AfD Deutschland

Eine interne Überprüfung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat ergeben, dass Asylbewerber nur in wenigen Fällen zu Unrecht einen Schutzbescheid bekommen haben. Dazu teilt der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag und Mitglied im Innenausschuss, Bernd Baumann, mit: „Das Kernproblem der in Massen aufgenommenen Migranten liegt in den leicht zu fälschenden Identitäten. Da Migranten ohne jegliche Papiere nach Deutschland hereingelassen werden, können sie dann angeben was sie wollen."

Dr. Baumann weiter: "Ihr einziges Ziel ist hier zu bleiben. Die rein formale Überprüfung, wie auf Basis solch willkürlicher Angaben dann Asylentscheidungen gefällt wurden, hat das Hauptproblem massenhaft falscher Entscheidungen überhaupt nicht angetastet.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige