Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pflege-Branche begrüßt Spahns Vorschlag für Extra-Bonus

Pflege-Branche begrüßt Spahns Vorschlag für Extra-Bonus

Archivmeldung vom 04.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Pflegepersonal in der Ausbildung. Bild: Gerda Mahmens / pixelio.de
Pflegepersonal in der Ausbildung. Bild: Gerda Mahmens / pixelio.de

Die Pflege-Branche begrüßt den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Menschen in Pflegeberufen einen Extra-Bonus zu zahlen.

"Wir sind offen für einen einmaligen Bonus in Höhe von bis zu 1.500 Euro", sagte Friedhelm Fiedler, Vizepräsident des Arbeitgeberverbands Pflege, der "Bild". "Diese große Geste wäre absolut sinnvoll." Jedes Unternehmen müsse allerdings selbst über eine solche Zahlung entscheiden, sagte Fiedler. Auch der Caritasverband ist bereit für Gespräche über zusätzliche Leistungen.

"Uns ist bewusst, dass diese unter großen Anstrengungen sehr wertvolle und schwierige Arbeit leisten, und das übrigens nicht nur seit dem Ausbruch des Coronavirus", so Caritas-Sprecherin Mathilde Langendorf. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie sagte, Pflegekräfte verdienten "mehr Wertschätzung" und müssten "fair und leistungsgerecht bezahlt werden". Spahn müsse allerdings auch "Finanzierungswege dafür aufzeigen". Lilie verwies darauf, dass eine Sonderzahlung "von den öffentlichen Sozialkassen gegenfinanziert werden" müsse.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige