Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestag verteilt Werbegeschenke im Wert von fast 700.000 Euro

Bundestag verteilt Werbegeschenke im Wert von fast 700.000 Euro

Archivmeldung vom 28.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Berthold Bronisz / pixelio.de
Bild: Berthold Bronisz / pixelio.de

Der Bundestag hat in den letzten beiden Jahren insgesamt rund 700.000 Euro für den Kauf von Werbegeschenken wie Eiskratzer, Einkaufswagen-Chips und Fahrradsattelbezüge ausgegeben. Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf eine interne Liste der "Give Aways" des Bundestages. Der Steuerzahlerbund kritisierte die Ausgabe. Verbandspräsident Reiner Holznagel sagte der Zeitung: "Der Bundestag ist kein Wohlfahrtsverein, der für die Verteilung kostenloser Präsente zuständig ist."

Demnach wurden neben Info-Broschüren oder Kugelschreibern auch 447.580 Leinentaschen, 20.685 Mouse-Pads, 21.713 Einkaufswagen-Chips, 41.648 Fahrradsattelbezüge, 24.449 Brotdosen sowie 27.027 Frisbeescheiben an die Besucher des Parlaments verteilt. Alles in allem sind dadurch Kosten von insgesamt 680.000 Euro in den letzten beiden Jahren entstanden. Hinzu kommen nach Angaben des Bundestages jährlich 6000 Euro für die externe Lagerung. "Das Eigen-Marketing des obersten deutschen Parlaments geht eindeutig zu weit", so Holznagel. Er kritisierte weiter, dass die Steuerzahler dies zu finanzieren hätten.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: