Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kreise: SPD will Wahlziel Rot-Grün aufgeben

Kreise: SPD will Wahlziel Rot-Grün aufgeben

Archivmeldung vom 31.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thorsten Schäfer-Gümbel Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Thorsten Schäfer-Gümbel Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Nach "Bild"-Informationen diskutiert die SPD-Parteispitze darüber, sich im Bundestagswahlkampf für eine Fortführung der schwarz-roten Koalition auszusprechen. Damit würde man sich von dem Wahlziel einer rot-grünen Regierung verabschieden, schreibt die Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe. SPD und Grüne kommen aktuellen Umfrage zufolge auf knapp 30 Prozent.

Ein Spitzengenosse zu "Bild": "Ohne Machtperspektive wird der Wahlkampf noch schwieriger." Das Ziel, die Große Koalition fortzusetzen, sei glaubwürdiger - in dem Falle könne die Union immer noch überholt werden.

Kritik an diesem Plan übt der stellvertretende Parteivorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel (46). Schäfer-Gümbel zu "Bild": "Mit kla­rem Pro­fil bei so­zia­ler Ge­rech­tig­keit auch gegen die Union und har­ter Aus­ein­an­der­set­zung mit den Aus­län­der­fein­den von rechts hat die SPD auch Chan­cen auf den Wahl­sieg, auch bei schwie­ri­ger Aus­gangs­si­tua­ti­on. Das bleibt unser An­spruch."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dezent in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige