Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne werfen GroKo Versagen bei Lebensmittelabfall-Reduzierung vor

Grüne werfen GroKo Versagen bei Lebensmittelabfall-Reduzierung vor

Archivmeldung vom 26.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Martin Wölfle, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Martin Wölfle, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bei der Reduzierung von Lebensmittelabfällen sehen die Grünen massiven Nachholbedarf. "Die Bundesregierung hat bei ihren Bestrebungen zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung auf ganzer Linie versagt", sagte Renate Künast, ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, der "Welt".

Das Bundeskabinett hatte Anfang 2019 die von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) vorgelegte "Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung" verabschiedet. Diese sieht vor, die Lebensmittelverschwendung im Einzelhandel und bei den Verbrauchern bis zum Jahr 2030 zu halbieren sowie in der Produktion zu reduzieren.

Eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hat jedoch ergeben, dass einzelne Arbeitskreise (Dialogforen) ihre Arbeit noch immer nicht aufgenommen haben, berichtet die "Welt". Auch eine geeignete Methode, nach welcher der Umfang der anfallenden Lebensmittelabfälle zukünftig erfasst werden soll, gebe es noch nicht. Ohne diese Daten sei eine Reduktionsstrategie mit konkreten Reduktionszielen jedoch unmöglich, kritisiert Grünen-Politikerin Künast. So sei das Ziel, die Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren, nicht zu erreichen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte isotop in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige