Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Lehrerverband kritisiert Chaos bei Grundschulöffnung

NRW-Lehrerverband kritisiert Chaos bei Grundschulöffnung

Archivmeldung vom 02.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: knipseline / pixelio.de
Bild: knipseline / pixelio.de

Der Präsident des nordrhein-westfälische Lehrerverbands, Andreas Bartsch, hat Kritik an den Vorbereitungen für die Grundschulöffnung geübt. Bartsch sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post": "Die Irritationen in der Lehrerschaft sind inzwischen gewaltig. Wir benötigen eine gute, klare Planung und nicht das ewige Hin und Her der vergangenen Tage."

Die Ministerin müsse sich besser mit dem Ministerpräsidenten abstimmen. "Um in ihrem Fall die Vertrauensfrage zu stellen, gibt es jetzt keinen Anlass", sagte Bartsch. Er forderte zudem vom Land langfristige Klarheit - etwa mit Blick auf das Abitur 2021: "Es zeichnet sich jetzt schon ab, dass das ein Not-Abi wird. Der Jahrgang 2020 hatte ja immerhin 2/3 des Unterrichts absolviert. Aber schon jetzt ist doch klar, dass für den nächsten Jahrgang eine Mischung aus Präsenzunterricht und digitalem Lernen stattfinden muss." Bartsch verlangte, die Verantwortlichen sollten früh in die Planung gehen "und rechtzeitig die Kollegen mit ins Boot holen".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kimme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige