Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ministerpräsident Günther: Verhältnis zur FDP ist belastet

Ministerpräsident Günther: Verhältnis zur FDP ist belastet

Archivmeldung vom 03.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
FDP Logo
FDP Logo

Bild: FDP Shop

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sieht das Verhältnis seiner Partei zur FDP als "belastet" an. "Die Enttäuschung in meiner Partei über das schnelle Ende der Jamaika-Verhandlungen ist schon groß. Es ist vielen erst in den Verhandlungen mit SPD bewusstgeworden, was da möglicherweise verpasst worden ist", sagte Günther dem Berliner "Tagesspiegel". für uns. Die FDP hat wohl nicht vorausgesehen, dass ihr das drohen könnte."

Günther weiter: "Aus unserer Sicht ist das Scheitern deutlich mit der FDP verbunden. Es geht da auch um Begriffe wie Verlässlichkeit und Verantwortung." Auf die Frage, ob die Übernahme des Wirtschaftsministeriums durch die CDU auch eine Kampfansage an die FDP sei, sagte Günther, der Schritt sei jedenfalls "eine Chance

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige: