Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linkenpolitiker André Hahn für Lockerungen beim Infektionsschutzgesetz für den Breitensport

Linkenpolitiker André Hahn für Lockerungen beim Infektionsschutzgesetz für den Breitensport

Freigeschaltet am 16.04.2021 um 17:57 durch Sanjo Babić
André Hahn (2020)
André Hahn (2020)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Hinsichtlich einer Lockerung der Corona-Auflagen für den Breitensport hofft Linkenpolitiker André Hahn auf eine fraktionsübergreifende Initiative des Sportausschusses für die Änderung des Infektionsschutzgesetzes in der kommenden Woche.

"Am Montagvormittag findet eine digitale Sondersitzung des Sportausschusses zum Infektionsschutzgesetz statt", sagte der sächsische Bundestagsabgeordnete der Fraktion Die Linke gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "ndDie Woche" (Ausgabe 17. April 2021). "Eventuell lässt sich ja ein Beschluss herbeiführen, vielleicht sogar fraktionsübergreifend? An uns soll das nicht scheitern."

Wenn alles gut laufe, könne der für das Infektionsschutzgesetz federführende Gesundheitsausschuss einen Änderungsantrag annehmen, "um nicht nur den Profi-, sondern auch den Schul- und Breitensport zumindest im Freien wieder zu ermöglichen". Vernünftige Hygienekonzepte dafür lägen seit Langem vor. "Ich kann niemandem erklären, warum Kinder nicht auf einem großen Sportplatz laufen, gemeinsam in kleinen Gruppen Fußball trainieren oder Leichtathletik betreiben können", so Hahn.

Quelle: nd.DerTag / nd.DieWoche (ots)


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lizenz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige