Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Arbeitnehmerflügel gegen Merz als Wirtschaftsminister

CDU-Arbeitnehmerflügel gegen Merz als Wirtschaftsminister

Archivmeldung vom 11.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Drohen, Warnen, Stopp & Halt! (Symbolbild)
Drohen, Warnen, Stopp & Halt! (Symbolbild)

Bild: Petra Bork / pixelio.de

Der stellvertretende Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, ist Spekulationen entgegengetreten, wonach Friedrich Merz den amtierenden Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ersetzen könnte. "Ich habe nichts gegen Friedrich Merz als Minister", sagte Bäumler dem "Handelsblatt". "Aber Peter Altmaier hat gerade in der Industriepolitik einen guten Start hingelegt. Er sollte seine Arbeit fortsetzen."

Der CDA-Vize warnte seine Partei vor weiteren Personaldiskussionen. "Wir sollten uns auf die Sacharbeit konzentrieren", so Bäumler. "Erst kommt das Land, dann die Partei, dann die Person." Merz-Unterstützer aus dem Südwesten hatten zuvor vehement dafür geworben, Merz in der Politik zu halten. "Die neue CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundeskanzlerin Angela Merkel müssen Merz jetzt eine herausgehobene Stellung anbieten", forderte der Initiator der baden-württembergischen Merz-Initiative, Tim Hauser, in der "Stuttgarter Zeitung". Dafür komme aus seiner Sicht ein Amt im Bundeskabinett infrage, etwa das des Bundeswirtschaftsministers.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige