Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Haushalt 2010: Deutschland nimmt 80,2 Milliarden Euro neue Schulden auf

Haushalt 2010: Deutschland nimmt 80,2 Milliarden Euro neue Schulden auf

Archivmeldung vom 05.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Wolfgang Schäuble Bild: Büro Schäuble
Dr. Wolfgang Schäuble Bild: Büro Schäuble

Die Bundesregierung hat in der Nacht zum Freitag den Haushalt für dieses Jahr aufgestellt. Dem Beschluss zufolge ist eine Neuverschuldung von 80,2 Milliarden Euro vorgesehen. Das ist die höchste Netto-Kreditaufnahme in der Geschichte der Bundesrepublik.

Der erste Entwurf von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte noch eine Neuverschuldung von 85,6 Milliarden vorgesehen. Die Prognose konnte aufgrund der guten Wachstumsprognosen für die deutsche Industrie nach unten korrigiert werden. Außerdem erhält die Bundesagentur für Arbeit aufgrund geringerer Arbeitslosenzahlen einen kleineren Zuschuss. Die Gesamtausgaben des Bundes belaufen sich dem Haushaltsplan zufolge auf 319,5 Milliarden Euro. Die geplanten Steuereinnahmen für 2010 bleiben unverändert bei 211,9 Milliarden Euro. Die Opposition kritisiert, dass mit dem Haushaltsplan keine wirklichen Sparanstrengungen unternommen worden wären, der Haushalt wäre lediglich an die neusten Prognosen
 angepasst worden.

Quelle: dts

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte finder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige