Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Friedrich fordert schärfere Datenschutzregeln

Friedrich fordert schärfere Datenschutzregeln

Archivmeldung vom 17.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Hans-Peter Friedrich Bild: Henning Schacht / de.wikipedia.org
Hans-Peter Friedrich Bild: Henning Schacht / de.wikipedia.org

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat europaweit schärfere Datenschutzregeln für Suchmaschinen und soziale Netzwerke gefordert. Mit gemeinsamen Datenschutzstandards könnten die EU-Mitgliedsländer den Schutz ihrer Bürger gegen mächtige Internet-Unternehmen wie Google und Facebook durchsetzen, erklärte Friedrich am Mittwoch in Berlin.

Dazu sei eine möglichst weitgehende Harmonisierung der europäischen Datenschutzregeln erforderlich, so der CSU-Politiker. Gemeinsam könnten die EU-Länder gegenüber den multinationalen Konzernen auf die Einhaltung der europäischen Rechtsvorstellungen pochen, betonte der Innenminister. Zuvor hatte sich bereits Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) für strengere Datenschutzstandards auf europäischer Ebene eingesetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zwingt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige