Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Steuereinnahmen im Oktober nur noch 8,8 Prozent unter Vorjahreswert

Steuereinnahmen im Oktober nur noch 8,8 Prozent unter Vorjahreswert

Archivmeldung vom 20.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: GG-Berlin / pixelio.de
Bild: GG-Berlin / pixelio.de

Die Steuereinnahmen sind im Oktober nur noch 8,8 Prozent niedriger gewesen als im Oktober 2019. Das steht im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht wird.

Im September lag das Minus noch bei 12,8 Prozent, im August was das Steueraufkommen um 14,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen. Im Juli hatte es aufgrund von Nachzahlungen nur einen Rückgang von 0,3 Prozent gegeben, im Juni waren die Steuereinnahmen 19,0 Prozent unter dem Vorjahreswert geblieben, im Mai betrug das Minus 19,9 Prozent. Gegen den Trend gegenüber dem Vorjahr im Plus waren im Oktober unter anderem die Einnahmen aus der Stromsteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Versicherungssteuer sowie der Alkoholsteuer, die allesamt allerdings nur ein relativ geringes Volumen haben. Beim größten Einzelposten, den Einnahmen aus der Umsatzsteuer, betrug das Minus gegenüber dem Vorjahresmonat hingegen 9,3 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sackt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige