Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: Konkurrenz für Lay bei Wahl für Linken-Fraktionsvorsitz

Bericht: Konkurrenz für Lay bei Wahl für Linken-Fraktionsvorsitz

Archivmeldung vom 31.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Amira Mohamed Ali (2019)
Amira Mohamed Ali (2019)

Foto: Paulr1960
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die niedersächsische Bundestagsabgeordnete Amira Mohamed Ali soll als Vertreterin des linken Parteiflügels gegen die Wohnungspolitikerin Caren Lay bei der Wahl für den Linken-Fraktionsvorsitz antreten. Das berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagsausgaben) unter Berufung auf führende Fraktionskreise.

Ali wurde 1980 in Hamburg geboren, lebt nach eigenen Angaben seit vielen Jahren in Oldenburg, ist Rechtsanwältin und Sprecherin der Linken-Bundestagsfraktion für Verbraucher- und Tierschutz. Sie sitzt erst seit 2017 im Bundestag. Die Abgeordnete sei eine "sehr umgängliche Frau", berichten die Zeitungen unter Berufung auf Fraktionskreise. Doch als Newcomerin wäre sie wohl chancenlos. Die Wahl der Nachfolgerin von Sahra Wagenknecht soll am 12. November stattfinden. Bisher ist Lay offiziell die einzige Kandidatin. Sie erklärte am Mittwoch ihre Kandidatur für den Vorsitz der Linksfraktion.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte deckt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige