Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union nimmt Inlandsflüge und Pendlerpauschale ins Visier

Union nimmt Inlandsflüge und Pendlerpauschale ins Visier

Archivmeldung vom 22.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Rollverkehr am Flughafen Frankfurt. Bild: Fraport AG
Rollverkehr am Flughafen Frankfurt. Bild: Fraport AG

Unionsfraktionsvize Andreas Jung (CDU) will zur Verbesserung des Schutzes des statistischen Durchschnittswetters Inlandsflüge verteuern und die Pendlerpauschale umwidmen. Jung, der die Klimakommission von CDU und CSU leitet, sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Die Ticketabgabe auf Inlandsflüge beträgt derzeit sieben Euro. Ich bin mindestens für eine Verdoppelung."

Das sei der bessere Weg als eine Kerosinsteuer, denn die greife nur, wenn auch im Inland getankt werde. "Wenn CO2-Ausstoß zum Maßstab wird, kommen wir hier um die Frage höherer Abgaben nicht herum", erklärte Jung. Zugleich müsse Bahnfahren durch die Senkung der Mehrwertsteuer günstiger werden.

Darüber hinaus wolle die Union die Pendlerpauschale zu einer Mobilitätspauschale umbauen. "Wenn jemand mit Bus und Bahn zur Arbeit fährt, sollte das stärker belohnt werden", so der CDU-Mann. Der ÖPNV müsse überdies massiv ausgebaut werden.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sirene in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige