Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Forsa: Union unverändert - SPD legt zu

Forsa: Union unverändert - SPD legt zu

Archivmeldung vom 17.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe, Wahlumfrage (Symbolbild)
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe, Wahlumfrage (Symbolbild)

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Parteichefin bleibt die Union laut einer neuen Forsa-Umfrage unverändert bei ihrem Wert der Vorwoche.

Laut "Trendbarometer" im Auftrag von RTL und n-tv käme sie auf 32 Prozent, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Die SPD legt einen Prozentpunkt zu und kommt auf 15 Prozent. Die AfD hingegen gibt einen Punkt ab und kommt nun auf 12 Prozent der Wählerstimmen - damit liegt sie knapp unterhalb des Ergebnisses der letzten Bundestagswahl von 12,6 Prozent. Die Grünen bleiben unverändert bei 19 Prozent, die FDP und die Linke bleiben ebenfalls unverändert bei jeweils 8 Prozent. Die sonstigen Parteien verharren ebenfalls unverändert bei 6 Prozent.

Für die Umfrage wurden vom 10. bis 14. Dezember 2.507 Personen befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: