Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Fuchs für höhere Tabaksteuer zur Steuervereinfachung

Fuchs für höhere Tabaksteuer zur Steuervereinfachung

Archivmeldung vom 30.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Michael Fuchs / Bild: cdu-rhein-lahn.de
Michael Fuchs / Bild: cdu-rhein-lahn.de

Die Erhöhung der Tabaksteuer ist offenbar beschlossene Sache. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union, Michael Fuchs, sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitagausgabe): "Es wird zu einer Tabaksteuererhöhung kommen."

Fuchs weiter: "Die frei werdenden Mittel sollten zu einer spürbaren Steuervereinfachung des Steuerrechts verwandt werden." Er widersprach damit Meldungen, wonach die zu erwartenden Mehreinnahmen von einer Milliarde Euro verwendet werden sollen, um Lücken durch die geringere Belastung energieintensiver Unternehmen bei der Ökosteuer zu schließen. Dem Vernehmen nach hat die Unionsfraktion inzwischen 150 Vorschläge zur Vereinfachung des Steuerrechts zusammengetragen.

Wie die Zeitung weiter berichtet, hat das Tabaksteuerreferat des Bundesfinanzministeriums bereits vor wenigen Monaten den Verbänden der Tabakbranche ein Konzept mit moderaten Steuererhöhungsschritten vorgestellt. Demnach soll es zu einer Anhebung in fünf Stufen kommen.

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wohnen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige