Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Senioren-Union-Chef Wulff: Neuer Parteichef muss mit Kanzlerin zusammenarbeiten können

Senioren-Union-Chef Wulff: Neuer Parteichef muss mit Kanzlerin zusammenarbeiten können

Archivmeldung vom 31.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Otto Wulff (2016)
Otto Wulff (2016)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef der Senioren-Union, Otto Wulff, hat in der Debatte um die Neuwahl des CDU-Parteichefs gefordert, dass der oder die Neue an der Spitze der Partei mit Merkel zusammenarbeiten können muss.

"Wir brauchen jemanden an der Parteispitze, der oder die mit der Kanzlerin zusammenarbeiten kann. Einen Streit, wie wir ihn zwischen Merkel und Seehofer erlebt haben, können wir nicht noch einmal gebrauchen", sagte Wulff der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rund in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige