Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Infratest: Union und SPD auf Rekordtief

Infratest: Union und SPD auf Rekordtief

Archivmeldung vom 11.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe, Wahlumfrage (Symbolbild)
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe, Wahlumfrage (Symbolbild)

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Die Regierungsparteien sind in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap auf ein neues Rekordtief gefallen. Die Union verliert im Vergleich zum Vormonat drei Prozentpunkte und kommt auf 26 Prozent, die SPD verliert ebenfalls drei Punkte und erreicht 15 Prozent. Das sind die niedrigsten Werte seit Start der Umfragereihe "Deutschlandtrend" im November 1997, die das Institut im Auftrag der ARD-Tagesthemen erhebt.

Die AfD kommt unverändert auf 16 Prozent. Die FDP kommt auf 10 Prozent (+2), die Linke ebenfalls auf 10 Prozent (+/-0). Die Grünen legen um drei Punkte auf 17 Prozent zu.

Für die Sonntagsfrage wurden vom 8. bis 10. Oktober im Auftrag der ARD-Tagesthemen 1.508 Wahlberechtigte befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte montag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige