Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Söder und Schwesig wollen eindeutige Regularien für Testpflicht

Söder und Schwesig wollen eindeutige Regularien für Testpflicht

Archivmeldung vom 30.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Urlaub (Symbolbild)
Urlaub (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Die Ministerpräsidenten von Bayern und Mecklenburg-Vorpommern fordern ein eindeutiges Regelwerk zur Durchführung der Corona-Pflichttests für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten. Es fehle "eine klare Teststrategie", sagte Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) der "Bild".

"Wir müssen klar definieren, wer und in welchen Kapazitäten getestet werden soll", so der CSU-Chef. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sieht das ähnlich: "Der Bund muss jetzt schnell für Klarheit sorgen, wie das Ganze laufen soll", sagte die SPD-Politikerin der "Bild".

Zuletzt waren auch immer wieder Stimmen laut geworden, die eine staatliche Kostenübernahme für Tests bei Reiserückkehrern aus Risikogebieten kritisiert hatten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stritt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige