Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Düsseldorf bewirbt sich als Testkommune für 365-Euro-Ticket im ÖPNV

Düsseldorf bewirbt sich als Testkommune für 365-Euro-Ticket im ÖPNV

Archivmeldung vom 11.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Düsseldorf, Blick nach Westen
Düsseldorf, Blick nach Westen

Foto: Walter Koch
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt Düsseldorf will Testkommune für das Nahverkehrs-Jahresticket zum Preis von 365 Euro werden. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) will dazu nach Informationen der Düsseldorfer "Rheinischen Post" eine entsprechende Bewerbung bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) einreichen.

Die Bundesregierung will die Auswirkungen eines solchen Tickets im Zuge ihrer Maßnahmen zum Klimaschutz in zehn Städten untersuchen. Geisel verweist nach Informationen der Zeitung unter anderem auf die in Düsseldorf neu eingerichteten Umweltspuren. Die Stadt könnte bei einer Zustimmung des Ministeriums auf viel Geld hoffen: Die Vergünstigung des Jahrestickets würde Düsseldorf nach Berechnungen des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr mindestens 34 Millionen Euro im Jahr kosten; Geisel erhoffe sich, schrieb die Zeitung, dass der Bund diese Mindereinnahme ausgleicht. Die österreichische Hauptstadt Wien hatte als Erste mit dem Jahresticket für 365 Euro Aufsehen erregt.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte akkord in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige