Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kramp-Karrenbauer steht zu Merkels Entscheidung von 2015

Kramp-Karrenbauer steht zu Merkels Entscheidung von 2015

Archivmeldung vom 24.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Annegret Kramp-Karrenbauer (2018) stellt sich hinter die illegale Grenzöffnung der Regierung.
Annegret Kramp-Karrenbauer (2018) stellt sich hinter die illegale Grenzöffnung der Regierung.

Bild: Eigenes Werk /OTT

Annegret Kramp-Karrenbauer hält die Entscheidung der Bundeskanzlerin für richtig, im Jahr 2015 die Grenzen während der Ankunft Hunderttausender Flüchtlinge offen gelassen zu haben. "Ich stand und stehe immer noch zu der Entscheidung der Bundesregierung", sagte Annegret Kramp Karrenbauer der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

 Sie äußerte Zweifel daran, dass eine Grenzschließung geboten gewesen wäre: "Hätte das geheißen: mit Bundespolizei, Militär und Wasserwerfern gegen Flüchtlinge vorzugehen - in einer Zeit, in der das ganze Land von einer Willkommenskultur geprägt war?" Die Kandidatin bekräftigte, dass es damals "europäische und mit den Nachbarn abgestimmte Lösungen" gebraucht habe. Sie fügte hinzu: "Man muss auch in einer nationalen Drucksituation die Kraft haben, weiter auf Europa zu setzen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Bild: CC0 / Pixabay
NoFap, ein lohnenswertes Ziel?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige