Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mehrheit für Neuwahlen

Mehrheit für Neuwahlen

Archivmeldung vom 03.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe, Wahlumfrage (Symbolbild)
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe, Wahlumfrage (Symbolbild)

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Mehr als die Hälfte der Deutschen wünscht sich nach dem angekündigten Rückzug von Angela Merkel als Parteichefin eine Auflösung der Großen Koalition und anschließende Neuwahlen. 51 Prozent sprachen sich in einer von INSA durchgeführten Umfrage des Nachrichtenmagazins Focus für einen solchen klaren Schnitt in der Bundespolitik aus. 32 Prozent lehnen das ab. Die Protagonisten einer Neuwahl verteilen sich relativ gleichmäßig auf Ost- und Westdeutschland mit 48 bzw. 52 Prozent.

Besonders großen Anklang findet die Idee unter den AfD-Wählern: 85 Prozent sind dafür. Bei den Anhängern der Partei Die Linke sind es 72 Prozent, der FDP 57 Prozent, der Grünen 50 Prozent, der SPD 49 Prozent und der CDU/CSU 28 Prozent. Zweidrittel der Befragten meinen auch, CSU-Chef Horst Seehofer solle dem Beispiel Merkels folgen und nun ebenfalls zurücktreten. Gut jeder Zweite wünscht sich diesen Schritt auch von der SPD-Parteivorsitzenden Andrea Nahles. Bei der Forderung, dass beide ihre Spitzenämter abgeben sollten, sind sich die Deutschen in Ost und West relativ einig, im Westen sind es 40 Prozent, im Osten 37 Prozent. Am ausgeprägtesten ist der Wunsch bei FDP-Wählern, nämlich bei 62 Prozent. Bei denen der SPD kann sich nur ein Viertel für den Doppel-Rückzieher erwärmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feuer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige