Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Deutsche Industrie warnt vor Rot-Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen

Deutsche Industrie warnt vor Rot-Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen

Archivmeldung vom 24.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel Bild: BDI / Christian Kruppa
Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel Bild: BDI / Christian Kruppa

Industriepräsident Hans-Peter Keitel hat vor einer rot-rot-grünen Koalition nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gewarnt. "Eine solche Konstellation würde der wirtschaftlichen Entwicklung im Industrieland NRW schaden", sagte Keitel der "Rheinischen Post".

"Ich gehe davon aus, dass sich die SPD an ihre Zusage hält, nicht mit den Linken zu paktieren", so der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). "NRW braucht Stabilität", sagte Keitel.

BDI-Präsident Keitel hält Kürzung von Sozialausgaben für unausweichlich

Industriepräsident Hans-Peter Keitel hält wegen der notwendigen Haushaltskonsolidierung in den nächsten Jahren Kürzungen bei den staatlichen Sozialausgaben für unausweichlich. "Ich erwarte, dass die Politik bald Konzepte vorlegt, wie Deutschland den Defizitabbau schrittweise hinbekommt", sagte Keitel der "Rheinischen Post". Die Politik werde "der Bevölkerung sagen müssen: Bereitet Euch bitte darauf vor, dass es hier an die großen Ausgabenblöcke herangehen wird, sonst schaffen wir das nicht". Zum Beispiel gehe es um Sozialausgaben, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Der Haushalt lasse sich "nicht durch Kürzen hier und da sanieren, sondern nur durch substanzielle und gut überlegte Eingriffe".

Quelle: Rheinische Post

 

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ball in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige