Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Patzelt: Minderheitsregierung in Sachsen wäre kleineres Übel

Patzelt: Minderheitsregierung in Sachsen wäre kleineres Übel

Archivmeldung vom 06.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Werner J. Patzelt (2016)
Werner J. Patzelt (2016)

Foto: Wkpatzelt
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Dresdner Politikwissenschafter und CDU-Berater Werner J. Patzelt plädiert nach der Landtagswahl in Sachsen am 1. September für ein Regieren mit wechselnden Mehrheiten. "Eine Minderheitsregierung der CDU erscheint mir als das kleinstmögliche Übel", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Diese solle fallweise mit wechselnden Mehrheiten regieren. Ein Bündnis der CDU mit der AfD "würde kein CDU-Anführer politisch überleben", sagte Patzelt. Eine "Anti-AfD-Koalition" aus drei oder mehr Parteien "würde der AfD zu Lasten der CDU einen dauerhaften Wählerzulauf bescheren". Patzelt kritisierte die Entscheidung des sächsischen Landeswahlausschusses, die AfD-Landesliste wegen formalen Fehlern teilweise nicht zur Wahl zuzulassen. "Es scheint mir unverhältnismäßig zu sein, einer großen Anzahl von Kandidaten ihr passives Wahlrecht nur deshalb zu entziehen, weil Formalien, die von der Sache her nebensächlich sind, nicht gewahrt wurden." Die AfD will nun umso stärker um die Direktmandate kämpfen. Patzelt befürchtet dabei den "Görlitz-Effekt": "Alle Parteien geben eine Wahlempfehlung zugunsten des aussichtsreichsten AfD-Gegners ab – und hoffen auf entsprechendes Wahlverhalten. Kommt es dazu, wird die CDU profitieren. Ob freilich auch dem Glauben des Wahlvolks gedient wäre, es würden faire Wahlen veranstaltet, ist zu bezweifeln."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte intakt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige